Medien

Wegen Corona: ProSieben und RTL zeichnen Shows ohne Publikum auf

Der Fernsehsender ProSieben will zum Schutz vor dem Coronavirus mehrere Fernseh-Shows ohne Publikum aufzeichnen.

Auch die Erfolgsshow „The Masked Singer“ wird künftig ohne Publikum über die Bühne gehen. Im Bild: Sängerin Stefanie Heinzmann SN/prosieben/willi weber
Auch die Erfolgsshow „The Masked Singer“ wird künftig ohne Publikum über die Bühne gehen. Im Bild: Sängerin Stefanie Heinzmann

Bis auf weiteres würden die Sendungen "The Masked Singer", "Late Night Berlin", "Wer schläft, verliert!" und "Joko & Klaas gegen ProSieben" ohne Zuschauer stattfinden, teilte der Sender in der Nacht zu Freitag mit. Unter anderem war "The Masked Singer" am Dienstagabend erfolgreich in die zweite Staffel gestartet. Mit 25,3 Prozent Marktanteil war die ProSieben-Musikshow bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern das stärkste Format zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr.

Die Sender der Mediengruppe RTL verzichten indes von diesem Freitag an komplett auf Publikum bei ihren Shows. Betroffen sind damit unter anderem die beliebte Tanzshow "Let's Dance" und die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS). "Damit kommt die Sendergruppe auch ohne konkretes Verbot ihrer Verantwortung nach, Publikum und Mitwirkende vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen", teilte RTL mit. Die Maßnahme gelte "bis auf Weiteres". Ausgenommen seien Freunde und Familie von Show-Protagonisten.

Zuvor hatten auch andere Sender angekündigt, vorerst Shows ohne Publikum im Studio ausstrahlen zu wollen - etwa der NDR bei "Anne Will" oder der "NDR Talk Show". RTL mit Sitz in Köln hatte sich bislang an der Richtlinie orientiert, wonach Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abgesagt werden sollten.

Bei "Deutschland sucht den Superstar" sollten etwa 800 Zuschauer statt wie normalerweise 1700 im Publikum sitzen. Das wurde nun aber nochmals überdacht. "Der Entscheidung, jetzt komplett auf Publikum zu verzichten, geht keine entsprechende Verordnung voraus", erklärte RTL.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 26.01.2021 um 11:03 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wegen-corona-prosieben-und-rtl-zeichnen-shows-ohne-publikum-auf-84788938

Kommentare

Schlagzeilen