Medien

Wenn der Gottesdienst in das Wohnzimmer kommt

Heilige Messen im TV und im Internet boomen: Kardinal Schönborn dankt dem ORF und anderen Fernsehanstalten.

Gottes Segen über den Bildschirm: Kardinal Schönborn bei der Morgenmesse. SN/apa
Gottes Segen über den Bildschirm: Kardinal Schönborn bei der Morgenmesse.

Ausgerechnet in der Fastenzeit sind die Kirchen geschlossen. Durch die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus können Gläubige bis auf Weiteres nicht gemeinsam die heilige Messe feiern. Zahlreiche TV-Sender haben darauf reagiert und übertragen Gottesdienste im Fernsehen und auch ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 06.04.2020 um 03:29 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wenn-der-gottesdienst-in-das-wohnzimmer-kommt-85429537