Medien

Wer haftet im Betrieb für eingeschleppte Computerviren?

Sorgloses Surfen im Internet, bei dem man sich Viren einfängt, kann auch für Arbeitnehmer teuer werden.

Wer haftet im Betrieb für eingeschleppte Computerviren? SN/www.picturedesk.com
Wenn Computerviren Firmendaten vernichten, können sorglose Arbeitnehmer auch finanziell zur Rechenschaft gezogen werden.

Ein funktionierendes EDV-System ist im betrieblichen Alltag meist unerlässlich. Gleichzeitig erlauben viele Arbeitgeber ihren Mitarbeitern die private Nutzung von Internet und E-Mail in unterschiedlichem Ausmaß.

Doch wer haftet und bezahlt den Schaden, wenn ein Arbeitnehmer am Firmen-PC private E-Mails öffnet oder im Internet surft, dadurch einen Computervirus einfängt und das EDV-System lahmlegt? Haftet der Arbeitnehmer dann für eingeschleppte Computerviren?

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 05:00 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wer-haftet-im-betrieb-fuer-eingeschleppte-computerviren-911452