Medien

Wie einander reale und digitale Welt ähneln

Juliette Binoche mit ihrem Verleger-Ehemann, dem sie Hörner aufgesetzt hat.  SN/alamode
Juliette Binoche mit ihrem Verleger-Ehemann, dem sie Hörner aufgesetzt hat.

Er ist Schriftsteller, schreibt einen Bestseller nach dem anderen, aber er hat einen Fehler: Er kann ausschließlich Autofiktion, sprich, nur das zu Papier bringen, was er auch erlebt hat. Und dabei handelt es sich vorwiegend um seine Liebesaffären, die er noch dazu ungeschickt bis gar nicht verschleiert. Da stehen seinem Verleger die Haare zu Berge und die Anwälte reiben sich die Hände.

Wer sich für das Spannungsverhältnis zwischen Printmedien und digitaler Welt interessiert, musste bisher Medienseiten von Tageszeitungen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 05:54 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wie-einander-reale-und-digitale-welt-aehneln-77891419