Medien

"Wie liberal sind wir wirklich?"

Der Schauspieler Edgar Selge im SN-Gespräch über die Verfilmung von Michel Houellebecqs provokantem Roman "Unterwerfung".

François (Edgar Selge) wird Zeuge eines Überfalls auf eine Tankstelle mit Todesopfern.  SN/rbb presse & information
François (Edgar Selge) wird Zeuge eines Überfalls auf eine Tankstelle mit Todesopfern.

Mit seinem Roman "Unterwerfung" traf der französische Schriftsteller Michel Houellebecq den Nerv der Zeit. Und das nicht nur, weil das Buch am Tag des islamistischen Terroranschlags auf die Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" erschienen ist. Seine Dystopie handelt im Jahr 2022. In der zweiten Runde der Parlamentswahlen gewinnt der Kandidat einer islamischen Partei gegen die Rechte Marine Le Pen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 02:21 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wie-liberal-sind-wir-wirklich-28834426