Medien

"Wir sind zu abhängig von digitalen Strukturen" - Wie verwundbar ist unsere Zivilisation?

Das komplexe System unserer Kultur könne jederzeit zusammenbrechen, da Sicherungsnetze fehlen, sagt Thomas Grüter. Wie könnten Lösungen aussehen?

Sie stellen in Ihrem Buch die These auf, dass nicht Pandemien oder der Klimawandel die größten Gefahren seien, sondern das Grundgerüst, auf dem wir unsere Zivilisation bauen. Wie meinen Sie das? Thomas Grüter: Unsere Zivilisation wird immer komplexer, während die Infrastrukturen - Wasser, Abwasser, Gebäude, Stromversorgung - schon jetzt kaum erhalten werden können. Da kommt noch die Digitalinfrastruktur dazu, die mit der Strom- und Wasserversorgung bald untrennbar verknüpft sein wird. Wir errichten also auf einem alternden Fundament ein immer höheres ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 10:53 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wir-sind-zu-abhaengig-von-digitalen-strukturen-wie-verwundbar-ist-unsere-zivilisation-107233939