Medien

Wird der ORF totgespart?

Nicht nur Armin Wolf befürchtet, dass die Sparmaßnahmen im ORF zu weit reichen könnten. Muss man sich um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk Sorgen machen? Zumindest hausintern gehen die Wogen hoch.

Vergleichbare Zitate fielen schon öfters. Doch wenn das wohl bekannteste Gesicht des ORF solche Aussagen tätigt, bekommen sie ein besonderes Gewicht. In seiner Dankesrede bei der Wahl zum "Journalisten des Jahres" sprach "ZiB 2"-Anchorman Armin Wolf davon, dass der ORF "totgespart" werden könnte. "Sehr viel kürzen kann man einfach nicht mehr, ohne brutal ins Programm zu schneiden oder massenweise Journalisten zu kündigen", sagte Wolf. Und er ergänzte: "Wenn man den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht mehr will, muss man ihn nicht abschaffen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 05:05 auf https://www.sn.at/panorama/medien/wird-der-orf-totgespart-66819874