Medien

ZDF-Chef Bellut: "Öffentlich-rechtlicher Rundfunk wird nie einflussfrei sein"

Im SN-Interview sagt ZDF-Intendant Thomas Bellut, dass es eine Megashow wie "Wetten, dass..?" nicht mehr geben wird. Er beschreibt, wer die kompletten TV-Sportrechte an sich reißen könnte. Und er schildert, wofür er den ORF beneidet.

„Das Österreichische hat für den Deutschen nichts Fremdes, es hat einen besonderen Charme“, sagt ZDF-Chef Thomas Bellut. SN/zdf/markus hintzen
„Das Österreichische hat für den Deutschen nichts Fremdes, es hat einen besonderen Charme“, sagt ZDF-Chef Thomas Bellut.

Seit Jahren ist das ZDF die Nummer eins auf dem deutschen TV-Markt. Wesentlich mitverantwortlich für den Erfolg ist Thomas Bellut. Der 63-Jährige ist seit 2012 Intendant beim Zweiten Deutschen Fernsehen. Zuvor war er rund zehn Jahre Programmdirektor.

Herr ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.05.2019 um 11:18 auf https://www.sn.at/panorama/medien/zdf-chef-bellut-oeffentlich-rechtlicher-rundfunk-wird-nie-einflussfrei-sein-41077015