Medien

ZDF-"Traumschiff" fährt trotz Coronavirus weiter

In der Realität müssen Kreuzfahrtschiffe wegen des Coronavirus pausieren, bei den "Traumschiff"-Dreharbeiten gibt es aber keine Hindernisse oder Verzögerungen.

„Traumschiff“-Kapitän Max Prager (Florian Silbereisen), Hanna Liebhold (Barbara Wussow und Dr. Sander (Nick Wilder) SN/zdf
„Traumschiff“-Kapitän Max Prager (Florian Silbereisen), Hanna Liebhold (Barbara Wussow und Dr. Sander (Nick Wilder)

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat bislang keine Auswirkungen auf das ZDF-"Traumschiff". "Bei den ,Traumschiff'-Dreharbeiten läuft momentan alles nach Plan", sagte eine Sprecherin des Senders in Mainz auf Anfrage. "Es mussten bislang keine Drehs verschoben oder Drehorte ausgetauscht werden." Derzeit werden die Folgen für Weihnachten 2020 und Neujahr 2021 gedreht. Für Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger und seine Crew geht es dann nach Südafrika und auf die Seychellen. Die Reise nach Marokko, die an Ostern gezeigt werden soll, ist längst abgedreht.

Erst am Dienstag musste das Kreuzfahrtschiff "Aida Aura" in Norwegen pausieren, weil zwei deutsche Passagiere unter dem Verdacht stehen, sich mit dem Virus SAR-CoV-2 infiziert zu haben. Hunderte Passagiere saßen zuvor auf dem Kreuzfahrtschiff "Diamond Princess" vor Japan fest, weil sich die Lungenkrankheit Covid-19 dort ausgebreitet hatte.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 27.01.2021 um 03:45 auf https://www.sn.at/panorama/medien/zdf-traumschiff-faehrt-trotz-coronavirus-weiter-84324562

Kommentare

Schlagzeilen