Medien

Zum 30. Mal: Die "Romys" werden wieder vergeben

Auch ein Salzburger bekommt den wohl wichtigsten TV-Preis Österreichs.

Auch die Pongauerin Verena Altenberger darf sich Hoffnung auf eine „Romy“ machen. SN/APA/HANS PUNZ
Auch die Pongauerin Verena Altenberger darf sich Hoffnung auf eine „Romy“ machen.

Die "Romy" feiert ihre 30. Ausgabe: Dieses Wochenende wird neuerlich Österreichs wohl bekanntester Film- und Fernsehpreis verliehen. Den Anfang machten - alle Jahre wieder - jene Auszeichnungen, die die Jury vergibt; die sogenannten Akademiepreise wurden in einer eigenen Veranstaltung überreicht. Unter den Preisträgern sind dieses Jahr etwa die Sky-Serie "Das Boot", die ORF-Produktion "Der Kurier des Kaisers", die Servus-TV-Doku "Mount Everest - Der letzte Schritt" und TV-Satiriker Jan Böhmermann für seine Datenschutz-Show "Lass dich überwachen!". Aber auch ein Salzburger ist unter den Gewinnern: Marcel Hirscher lieferte mit seinem zweiten Lauf im Nachtslalom von Schladming den "TV-Moment des Jahres".

Bei der großen Gala am Samstagabend werden schließlich die Publikumspreise in sieben Kategorien verliehen. Dabei kann sich auch eine Salzburgerin Hoffnung auf eine Publikums-"Romy" machen: Die Pongauerin Verena Altenberger ist in der Kategorie "Beliebteste Schauspielerin Kino-/TV-Film" nominiert. Für ihr Lebenswerk wird indessen Erika Pluhar geehrt. Und erstmals wird auch die beliebteste Persönlichkeit bei Sportübertragungen prämiert.

ORF 2 zeigt die Gala, veranstaltet vom "Kurier", am Samstag ab 21.10 Uhr live. Durch den Abend führt Mirjam Weichselbraun.

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:57 auf https://www.sn.at/panorama/medien/zum-30-mal-die-romys-werden-wieder-vergeben-68645617

Kommentare

Schlagzeilen