Österreich

13-Jähriger bei Skiunfall in Kärnten schwerst verletzt

Ein 13 Jahre alter Bub aus dem Bezirk Klagenfurt-Land ist am Dienstag bei einem Skiunfall am Katschberg (Bezirk Spittal/Drau) schwerst verletzt worden. Der Schüler erlitt nach Angaben der Polizei ein Polytrauma, er wurde im Klinikum Klagenfurt in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Der Bub war mit seinen Eltern und seiner Schwester zum Skilaufen am Katschberg gewesen.

Der 13-Jährige wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt.  SN/APA (Archiv/Hochmuth)/GEORG HOCH
Der 13-Jährige wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Gegen 11.00 Uhr fuhr er hinter seinem Vater die Freibergpiste hinab. Im unteren Drittel der Piste kam er aus unbekannter Ursache zu Sturz, geriet über den rechten Pistenrand hinaus und prallte mit voller Wucht gegen einen Schneezaun. Ein zufällig vorbeikommender Skiläufer aus Klagenfurt leistete bis zum Eintreffen der Rettung Erste Hilfe. Der 13-Jährige wurde an der Unfallstelle von einer Notärztin versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber nach Klagenfurt geflogen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 04:18 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/13-jaehriger-bei-skiunfall-in-kaernten-schwerst-verletzt-372190

Schlagzeilen