Österreich

15-Jähriger starb nach Unfall in Kärnten im Krankenhaus

Nach einem Verkehrsunfall am 17. Juni in Wolfsberg ist ein 15 Jahre alter Mofafahrer aus Wolfsberg im Klinikum Klagenfurt gestorben, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten am Sonntag mit. Der Schüler war mit seinem Mofa unterwegs gewesen, als er vom Auto eines 20-jährigen Technikers aus St. Andrä im Lavanttal angefahren wurde.

Der Schüler aus Wolfsberg wollte zu einem Supermarkt abbiegen und reihte sich, kurz nachdem er einen Kreisverkehr verlassen hatte, am Linksabbiegestreifen ein, als er von dem entgegenkommenden 20-jährigen Autolenker erwischt wurde, der in Richtung Kreisverkehr fuhr. Dabei kam es zur Kollision, der Mofalenker stürzte und erlitt schwerste Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht, wo er am 23. Juni schließlich seinen Verletzungen erlegen ist. Der Pkw-Lenker und seine Beifahrerin blieben unverletzt, der Pkw wurde schwerbeschädigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 11.12.2018 um 09:10 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/15-jaehriger-starb-nach-unfall-in-kaernten-im-krankenhaus-13503151

Schlagzeilen