Österreich

17-jähriger Beifahrer bei Unfall in Vorarlberg gestorben

Ein 17 Jahre alter Vorarlberger ist Montagfrüh bei einem Verkehrsunfall im Bregenzerwald ums Leben gekommen. Der Jugendliche war auf dem Beifahrersitz eines Autos gesessen, das in einer Kurve von der regennassen Straße abgekommen und über eine Böschung gestürzt war. Tödlicher Unfall auch in der Steiermark: Ein 51 Jahre alter Pkw-Fahrer prallte gegen einen entgegenkommenden Kleinbus.

In Vorarlberg waren die beiden jungen Männer gegen 6.45 Uhr auf der Bregenzerwaldstraße von Egg kommend in Richtung Müselbach gefahren, als der Lenker in einer Rechtskurve auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Das Auto schlitterte über die Gegenfahrbahn, prallte mit der Beifahrerseite gegen ein Brückengeländer und stürzte dann über die Böschung. Der 17-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass jede Hilfe zu spät kam. Er verstarb noch an Ort und Stelle.

Ein Alkotest beim Fahrer, der nur leicht verletzt worden sein soll, verlief negativ. Im Einsatz standen die Feuerwehr und Rettung Egg mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Mann und einem Notarzt sowie der Rettungshubschrauber C8.

In der Oststeiermark war der 51-jährige Autofahrer aus dem Bezirk Weiz gegen 9.45 Uhr auf der Weizer Straße in einer unübersichtlichen Linkskurve ins Schleudern geraten. Dadurch krachte er frontal gegen den Kleinbus des 26-Jährigen aus St. Radegund. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Fahrer des Busses wurde leicht verletzt ins LKH Weiz gebracht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.08.2018 um 07:46 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/17-jaehriger-beifahrer-bei-unfall-in-vorarlberg-gestorben-1010257

Schlagzeilen