Österreich

17-jähriger Tiroler sorgte mit Schüssen für Aufruhr

Die Polizei Kramsach nahe Kufstein hat einen 17-Jährigen ausgeforscht, der für eine Schießerei der Nacht auf Sonntag verantwortlich gemacht wird. Nachdem Schüsse im Bereich der Volksschule in Radfeld angezeigt worden waren, hatte die Polizei sofort mehrere Streifen losgeschickt, die Fahndung war jedoch erfolglos geblieben.

Im Zuge weiterer Erhebungen führte die Spur auf den 17-Jährigen. Bei ihm wurden eine Schreckschusspistole, ein Elektroschocker sowie gestohlene Moped-Kennzeichentafeln sichergestellt.

Gegen den Jugendlichen war bereits ein Waffenverbot verhängt worden, teilte die Polizei mit. Er hatte bereits in der Vergangenheit mit einer Schreckschusspistole für Aufsehen gesorgt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.11.2018 um 04:43 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/17-jaehriger-tiroler-sorgte-mit-schuessen-fuer-aufruhr-1157368

Schlagzeilen