Österreich

180 Hinweise auf Friedrich F.

Die Polizei hat die DNA des mutmaßlichen Doppelmörders identifiziert. Eine konkrete Spur zu dem Flüchtigen gibt es aber immer noch nicht. Ist der 66-Jährige in einer "Abkühlphase"?

Der Fall Friedrich F. belastet weiter die steirische Gemeinde Stiwoll. SN/martin behr
Der Fall Friedrich F. belastet weiter die steirische Gemeinde Stiwoll.

Die Hoffnungen der Kriminalisten waren groß. Die Wärmebildkameras im Hubschrauber haben mitten im Wald bei Stiwoll eine verdächtige Wärmespur entdeckt. Die sofort zu dem Ort ausgerückten Einsatzkräfte stießen aber nicht auf den gesuchten mutmaßlichen Doppelmörder Friedrich F., sondern auf ein Marterl, vor dem eine Kerze brannte. Wieder nichts. "Einsätze wie diese haben wir viele, aber wir geben nicht auf", sagt Rene Kornberger, der Leiter der "Soko Friedrich". Und sein Stellvertreter Michael Lohnegger ergänzt: "Wir sind voll motiviert, wir wollen ihn finden."

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.10.2018 um 07:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/180-hinweise-auf-friedrich-f-20575945