Österreich

1983 - Am Vorabend vieler Umbrüche

Nach 200 Jahren besuchte erstmals wieder ein Papst Österreich. Johannes Paul II. entfachte nicht nur Euphorie, er zeichnete schon damals ein gesamteuropäisches Bild. Der ehemalige Caritas-Präsident Franz Küberl schwelgt in Erinnerungen.

„Europavesper“ vor 100.000 Gläubigen am Wiener Heldenplatz.  SN/www.picturedesk.com
„Europavesper“ vor 100.000 Gläubigen am Wiener Heldenplatz.

Was für ein Anlass und was für ein Anblick an einem so geschichtsträchtigen Ort: Bei wunderbarem Herbstwetter empfing am 10. September 1983 Papst Johannes Paul II. gut 100.000 Menschen am Wiener Heldenplatz zur "Europavesper". Und was für eine Geste vom ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 20.07.2019 um 09:57 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/1983-am-vorabend-vieler-umbrueche-38897287