Österreich

23.274 Neuinfektionen am Sonntag gemeldet

Die am Sonntag gemeldeten 23.274 Neuinfektionen liegen zwar unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (26.633), sind aber deutlich mehr als die 22.075 des vergangenen Sonntags. Und während die Zahl der Spitalspatienten leicht auf 2.368 Personen (minus 44) zurückging, wurden mit 197 Menschen um sieben mehr als am Vortag auf Intensivstationen betreut.

Leichter Anstieg bei den Corona-Neuinfektionen SN/APA/dpa/Guido Kirchner
Leichter Anstieg bei den Corona-Neuinfektionen

Bei den Bundesländern lag Niederösterreich mit 5.058 Neuinfektionen vorne, gefolgt von Oberösterreich (4.579), Wien (4.082) und der Steiermark (3.146). Aus Tirol wurden 1.904 Erkrankungen gemeldet, in Kärnten 1.694, in Vorarlberg 1.109, in Salzburg 1.063 und im Burgenland 639.

Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 2.087,1. Mit Sonntag gab es in Österreich 274.258 aktive Fälle, um 1.616 weniger als am Tag zuvor. Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich 2,659.532 bestätigte Fälle gegeben. Genesen sind 2,370.487 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden 24.865. 25 Todesfälle gab es seit gestern, im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 29,4. Insgesamt starben bisher 14.787 Österreicherinnen und Österreicher an oder mit Covid-19.

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 478.876 Tests eingemeldet, davon 377.815 aussagekräftige PCR-Tests. Deren Positiv-Rate betrug 6,2 Prozent.

4.571 Impfungen sind am Samstag durchgeführt worden. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6,796.902 Personen zumindest eine Impfung erhalten. 6,243.927 Menschen und somit 69,9 Prozent der Österreicher verfügen über einen gültigen Impfschutz.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 12:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/23-274-neuinfektionen-am-sonntag-gemeldet-117681610

Kommentare

Schlagzeilen