Österreich

23-Jähriger in NÖ nach Hakenkreuz-Schmierereien festgenommen

Nach Hakenkreuz-Schmierereien ist am Montag ein 23-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land festgenommen worden. Der Verdächtige soll seit August 2016 Schaukästen, Verkehrsschilder und öffentliche Gebäude in Eichgraben mit Hakenkreuzen und hetzerischen Schriftzügen beschmiert und beschädigt haben. Der junge Mann sei teilgeständig, er wurde in St. Pölten inhaftiert, berichtete die Polizei.

Für den Niederösterreicher klickten die Handschellen.  SN/APA (Archiv/Gindl9/BARBARA GINDL
Für den Niederösterreicher klickten die Handschellen.

Der 23-Jährige soll die Taten den Angaben zufolge von 8. August 2016 bis 17. Februar 2017 an zumindest acht Tagen in einer Vielzahl von Angriffen verübt haben. Er wird des Verbrechens nach dem Verbotsgesetz sowie der schweren Sachbeschädigung und der Verhetzung verdächtigt.

Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz und der Polizeiinspektion Altlengbach nahmen den Verdächtigen am Montag über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten nach richterlicher Bewilligung fest, weil Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr bestehe. Der 23-Jährige wurde in die Justizanstalt der Landeshauptstadt eingeliefert. Bei einer Hausdurchsuchung entdeckten die Polizisten auch Suchtmittel und stellten diese sicher.

(APA)

Aufgerufen am 20.06.2018 um 03:27 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/23-jaehriger-in-noe-nach-hakenkreuz-schmierereien-festgenommen-334567

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite