Österreich

25-Jähriger soll Ehefrau im Schlaf gewürgt haben

Ein 25-jähriger Tiroler soll in der Nacht auf Dienstag seine schlafende Ehefrau (23) in der gemeinsamen Wohnung im Bezirk Schwaz mit einem Gürtel so lange gewürgt haben bis sie das Bewusstsein verlor. Anschließend habe der Österreicher die Frau sexuell missbraucht, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie wurde verletzt und in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

25-Jähriger soll Ehefrau im Schlaf gewürgt haben SN/APA/BARBARA GINDL
Verdächtiger wurde festgenommen.

Der Verdächtige wurde noch am selben Tag festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert. Gegen den Mann laufen Ermittlungen wegen versuchten Mordes und Vergewaltigung. Über die beantragte Verhängung der Untersuchungshaft werde das Gericht noch am Donnerstag entscheiden, sagte Staatsanwaltschaftssprecher Florian Oberhofer der APA.

In einer Einvernahme habe der 25-Jährige angegeben, unter Alkoholeinfluss gestanden zu sein, erklärte LKA-Ermittler Christoph Hundertpfund gegenüber der APA. Zudem sei er von seiner Frau "unter Druck gesetzt" worden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 08:19 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/25-jaehriger-soll-ehefrau-im-schlaf-gewuergt-haben-1147510

Schlagzeilen