Österreich

26 Einbrüche in drei Nächten im oö. Salzkammergut

Im oö. Salzkammergut hält eine Einbruchsserie die Ermittler auf Trab: In der Nacht auf den 27. Dezember stieg ein Unbekannter in sieben Geschäfte in Ebensee ein, von 28. auf 29. Dezember wurden elf in Gmunden heimgesucht. In der Nacht auf den 3. Jänner schlug ein Täter achtmal in Mondsee zu. Die Polizei hält es für möglich, dass alle 26 Delikte auf das Konto des selben Langfingers gehen.

Die Polizei vermutet den gleichen Täter hinter den Vorfällen.  SN/APA/BARBARA GINDL
Die Polizei vermutet den gleichen Täter hinter den Vorfällen.

Bei der ersten Einbruchsnacht in Ebensee (Bezirk Gmunden) versuchte der Täter, sich Zutritt zu sieben Geschäftslokalen zu verschaffen. In drei Fällen scheiterte er, viermal war er erfolgreich und kam an Bargeld in unbekannter Höhe.

Nach einer Nacht Pause, fand die Serie in Gmunden eine Fortsetzung. Dort wurden elf Einbrüche verzeichnet. Wieder waren es Geschäfte und wieder hatte es der Täter auf Bargeld abgesehen, zudem ließ er ein teures Messer mitgehen. Der Wert der Beute dieser Nacht beträgt 3.000 bis 4.000 Euro, der Schaden wird mit 12.000 Euro beziffert.

Beim jüngsten Fall in Mondsee (Bezirk Vöcklabruck) versuchte der Unbekannte in der Nacht auf den 3. Jänner in acht Geschäfte einzudringen. Bei vier gelang es ihm nicht, Fenster oder Türen aufzuzwängen. Bei den anderen schaffte er es und stahl wieder hauptsächlich Bargeld sowie etwas Schmuck.

Die Polizei hält es für naheliegend, dass ein und derselbe Täter für alle Delikte verantwortlich sein könnte. Diesbezügliche Spurenauswertungen sind aber noch nicht abgeschlossen. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Mondsee unter der Telefonnummer 059133/4167-100 oder an jede Polizeidienststelle erbeten.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 09:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/26-einbrueche-in-drei-naechten-im-ooe-salzkammergut-559912

Schlagzeilen