Österreich

31-Jährige geriet mit Pkw von Straße: Sohn verletzt

Ein fünf Jahre alter Bub ist am Sonntagnachmittag verletzt worden, als seine Mutter (31) mit ihrem Pkw von der Straße abkam und das Auto gegen ein Holzhaus prallte. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Montag mit. Im Wagen befand sich neben der Lenkerin auch noch der Ex-Ehemann (34) der Frau. Beide Erwachsene wurden nicht verletzt. Der Bub wurde in LKH Graz gebracht.

Die Frau war gegen 13.00 Uhr mit ihrem Pkw auf einer Schotterstraße in Niedergößnitz im Gemeindegebiet von Maria Lankowitz talwärts in Richtung Köflach unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich noch ihr 34-jähriger, früherer Ehemann aus dem Bezirk Leibnitz sowie der gemeinsame fünfjährige Sohn.

Plötzlich geriet die Lenkerin beim Abbiegen von der Schotterstraße nach links auf eine abschüssige, regennasse Wiese. Der Pkw begann sich zu drehen und abzurutschen. Die 31-Jährige konnte noch aus dem Pkw springen. Ihr Ex-Mann und ihr Sohn rutschten in dem Wagen rund 200 Meter auf der Wiese talwärts, bis das Auto gegen ein Holzhaus prallte. Der 34-Jährige konnte sich und seinen Sohn aus dem schwerbeschädigten Fahrzeug befreien und verständigte die Rettungskräfte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 10.12.2018 um 03:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/31-jaehrige-geriet-mit-pkw-von-strasse-sohn-verletzt-13579024

Schlagzeilen