Österreich

32 Pinzgauer Ziegen leben auf Österreichs größter Deponie

Luftige Höhen, steile Hänge: Für die Huftiere ist der Rautenweg in der Wiener Donaustadt ein idealer Lebensraum. Betreut werden sie von dem wohl ungewöhnlichsten Hirten überhaupt.

Ein Mann im klassischen Orange der Wiener Magistratsabteilung 48 (Abfallwirtschaft) balgt liebevoll mit einem mächtigen Ziegenbock. Noch dazu am höchsten, von Menschenhand errichteten Berg Österreichs. Dieser ist derzeit 45 Meter hoch und wird weiter wachsen. Im "Tal" rauscht kein Fluss, sondern nur Verkehr. Tag und Nacht. Vorbei an den Einkaufshallen der östlichen Peripherie, mitten durch die brettlebene Donaustadt, dem größtem Bezirk der Bundeshauptstadt. Und als wäre all das nicht schon surreal genug: Der Berg ist eigentlich gar kein Berg, sondern ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:37 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/32-pinzgauer-ziegen-leben-auf-oesterreichs-groesster-deponie-61630936