Österreich

33-Jähriger verbrannte in Tirol Drogen und löste Brand aus

Wegen einer starken Rauchentwicklung ist die Berufsfeuerwehr Innsbruck am Donnerstagabend zu einem Mehrparteienhaus gerufen worden. Nachdem der Brand nach kurzer Zeit gelöscht war, stellte sich heraus, dass der 33-jährige Bewohner Marihuanareste verbrennen wollte und dadurch den Brand auslöste, berichtete die Polizei.

33-Jähriger verbrannte in Tirol Drogen und löste Brand aus SN/APA (dpa)/DANIEL KARMANN

Die Exekutive stellte daraufhin eine Indoor-Marihuana Plantage, eine größere Menge getrocknetes und bereits verpacktes Marihuana sowie kleinere Mengen synthetischer Drogen und Suchtgiftutensilien sicher. Der 33-Jährige wurde vorübergehend festgenommen und angezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 20.09.2018 um 06:51 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/33-jaehriger-verbrannte-in-tirol-drogen-und-loeste-brand-aus-1102831

Schlagzeilen