Österreich

35-Jähriger bedrohte in Tirol Kontrahenten mit CO2-Pistole

Ein 35-jähriger Mann hat Sonntag früh in Innsbruck einen 26-Jährigen mit einem Verkehrszeichen beworfen und mit einer Eisenstange attackiert. Laut Mitteilung der Polizei wurde der 26-Jährige dabei leicht verletzt. In weiterer Folge bedrohte der 35-Jährige Mann seinen Kontrahenten und dessen 33-jährigen Bruder mit einer CO2-Pistole. Gerade als der 35-Jährige flüchten wollte, traf die Polizei ein.

Die Auseinandersetzung trug sich im Bereich der Viaduktbögen zu, wo während der Nachtstunden ein allgemeines Waffenverbot gilt. Die eintreffende Exekutive nahm den 35-Jährigen fest. In seinem Wagen stießen die Polizisten nicht nur auf die CO2-Pistole, sondern entdeckten auch geringe Mengen an Suchtmittel. Der Mann wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert, gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.09.2019 um 02:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/35-jaehriger-bedrohte-in-tirol-kontrahenten-mit-co2-pistole-75927544

Kommentare

Schlagzeilen