Österreich

37-Jähriger nach Gasexplosion in Wohnhaus schwer verletzt

In einem Wohnhaus in der Gemeinde Frauenstein in Kärnten (Bezirk St. Veit) hat es am Mittwoch gegen 9.00 Uhr eine Gasexplosion gegeben. Ein 37-Jähriger wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber der APA entsprechende Medienberichte.

Die Explosion in einem Wohnhaus in der Kärntner Gemeinde Frauenstein (Bezirk St. Veit) ist wohl bei einem gasbetriebenen Heizstrahler passiert. Das teilte ein Polizeisprecher der APA mit. Der Heizstrahler stand im Schlafzimmer des alleinstehenden Mannes, der bei dem Vorfall Verbrennungen erlitt.

Der Mann, der geschlafen hatte, wachte durch den Knall auf. Die Schlafzimmerfenster gingen zu Bruch. Auch ein Nachbar hörte die Explosion. Er eilte herbei, versorgte den Verletzten und alarmierte die Rettung. Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der 37-Jährige ins Klinikum Klagenfurt gefahren. Was die Ursache für die Explosion war, ist Gegenstand der Ermittlungen durch die Brandgruppe des Landeskriminalamts.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.10.2019 um 01:41 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/37-jaehriger-nach-gasexplosion-in-wohnhaus-schwer-verletzt-61235206

Kommentare

Schlagzeilen