Österreich

39-Jährige auf Zebrastreifen in Innsbruck angefahren

Eine 39-jährige Fußgängerin ist am Sonntagabend auf einem Zebrastreifen in Innsbruck von einem Pkw erfasst und über die Motorhaube zu Boden geschleudert worden. Der Lenker verließ daraufhin die Unfallstelle, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern, berichtete die Polizei. Bei seiner Flucht streifte der Autofahrer zudem ein geparktes Fahrzeug.

Die Polizei bittet um Hinweise SN/APA (Webpic)/hex
Die Polizei bittet um Hinweise

Die 39-Jährige musste in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden. Der Unfall hatte sich gegen 19.45 Uhr an der Kreuzung Mitterweg/Exlgasse ereignet. Bei dem Pkw handelt es sich laut Exekutive um einen schwarzen Audi A1 mit silbernem Kühlergrill. Dem Auto dürfte nach der Kollision mit dem geparkten Fahrzeug der rechte Seitenspiegel fehlen, außerdem weise es Kratzspuren an der Beifahrerseite auf, hieß es. Die Polizei bat um Hinweise.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 08:59 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/39-jaehrige-auf-zebrastreifen-in-innsbruck-angefahren-20156881

Schlagzeilen