Österreich

41-Jähriger starb bei Frontalzusammenstoß im Nordburgenland

Beim Frontalzusammenstoß mit einem Lkw ist am Montagvormittag im Bezirk Eisenstadt-Umgebung ein 41-jähriger Pkw-Lenker tödlich verunglückt. Der Mann war auf der L209 in Richtung Oggau unterwegs. Bei einem Überholmanöver einige hundert Meter vor dem Ortsgebiet verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und stieß gegen den entgegenkommenden Laster, berichtete die Polizei.

Für den Pkw-Lenker kam jede Hilfe zu spät SN/APA (Archiv)/JAKOB GRUBER
Für den Pkw-Lenker kam jede Hilfe zu spät

Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin im Lkw leicht verletzt. Die Rettungskräfte wurden gegen 11.30 Uhr alarmiert. Das Rote Kreuz war mit einem Notarztwagen und einem Rettungsfahrzeug im Einsatz. Für den im Pkw eingeklemmten Lenker kam jede medizinische Hilfe zu spät. Die mit drei Fahrzeugen und 20 Kräften ausgerückten Feuerwehren Donnerskirchen und Oggau führten die Bergungsarbeiten durch.

Ein Team der Krisenintervention Burgenland, das ebenfalls angefordert worden war, betreute die Angehörigen des Verunglückten. Die Lkw-Beifahrerin wurde in das Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.10.2020 um 05:02 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/41-jaehriger-starb-bei-frontalzusammenstoss-im-nordburgenland-66331270

Schlagzeilen