Österreich

41-Jähriger starb bei Zimmerbrand in Wien

Ein 41-Jähriger ist bei einem Zimmerbrand in der Nacht auf Sonntag in Wien-Simmering gestorben. Er war von der Feuerwehr aus der Wohnung geborgen worden, Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die Brandursache ist noch unklar, das Landeskriminalamt ermittelt. Nachbarn hatten kurz nach 1.00 Uhr aus einem Fenster des Mehrparteienwohnhauses in der Margetinstraße Rauch bemerkt.

Daraufhin verständigten sie die Einsatzkräfte. Feuerwehrleute brachen die Tür der im ersten Stock gelegenen Wohnung auf und fanden den leblosen Mann. Er wurde der Berufsrettung Wien übergeben, er konnte aber nicht wiederbelebt werden. Feuerwehrkräfte kontrollierten weitere Wohnungen im Gebäude und entlüfteten das Stiegenhaus und die Brandwohnung.

Am Freitagabend wurde bei einem Zimmerbrand in der Engerthstraße in Brigittenau ein 64-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Er musste reanimiert werden und wurde mit Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: APA

Aufgerufen am 28.10.2020 um 10:18 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/41-jaehriger-starb-bei-zimmerbrand-in-wien-68434141

Schlagzeilen