Österreich

49-jähriger Burgenländer bei Auffahrunfall auf S31 getötet

Ein 49-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Mattersburg starb am Donnerstag gegen 8.30 Uhr bei einem Auffahrunfall auf der Burgenland Schnellstraße (S31). Der Mann fuhr im Bereich der Auffahrt Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) auf einen rumänischen Lkw auf, der auf dem Pannenstreifen abgestellt war und wurde dabei in seinem PKW eingeklemmt. Der Notarzt stellte nur noch den Tod fest.

Das berichtet die Landespolizeidirektion Burgenland. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt. Die S31 musste zur Absicherung der Unfallstelle laut Polizei längere Zeit gesperrt werden. Das Rote Kreuz mit Notarzt, zwei Feuerwehren und die Polizei waren im Einsatz.

Der 49-Jährige war in Fahrtrichtung Mattersburg unterwegs, als er mit dem Lkw kollidierte. Nähere Details zum Unfallhergang sind laut Polizei derzeit noch nicht bekannt, die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.08.2019 um 02:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/49-jaehriger-burgenlaender-bei-auffahrunfall-auf-s31-getoetet-73275532

Kommentare

Schlagzeilen