Österreich

50 Euro im Jahr für mehr Platz

Die autofreie Innenstadt reicht ihnen noch nicht: Eine Wiener Initiative will den öffentlichen Raum neu verteilen und damit die Bundeshauptstadt lebenswerter machen.

„Platz für Wien“-Sprecher Ulrich Leth auf den Steinen des Anstoßes: Viele Gehsteige in Wien sind viel zu schmal für die Fußgänger. SN/platz für wien
„Platz für Wien“-Sprecher Ulrich Leth auf den Steinen des Anstoßes: Viele Gehsteige in Wien sind viel zu schmal für die Fußgänger.

Erst kamen die Pop-up-Radwege, nun die autofreie Innenstadt: Wien scheint auf bestem Weg zur Metropole mit klimagerechtem Verkehr zu sein. Tatsächlich stehen oder fahren in der Bundeshauptstadt auf jedem der 2800 Kilometer Straße im Schnitt rund 250 Pkw - die ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 05.08.2020 um 12:29 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/50-euro-im-jahr-fuer-mehr-platz-89056228