Österreich

50-Jähriger stürzte am Großglockner rund 120 Meter ab

Ein 50-jähriger Alpinist ist am Samstag am Großglockner rund 120 über steiles Gelände abgestürzt. Wie die Polizei berichtete, rutschte der Bergsteiger bei einer Tour mit Steigeisen im Abschnitt "Glocknerleitl" aus und schlitterte in die Tiefe. Der Mann blieb schwer verletzt im Bereich des "Bahnhof" genannten Abschnitts oberhalb der Erzherzog-Johann-Hütte in über 3.500 Metern Höhe liegen.

Vorbeikommende Bergsteiger leisteten Erste Hilfe. Der 50-Jährige wurde mit einem Notarzthubschrauber geborgen und in das Krankenhaus nach Lienz geflogen. Der Unfall hatte sich laut Alpinpolizei gegen 9.45 Uhr ereignet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 06:17 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/50-jaehriger-stuerzte-am-grossglockner-rund-120-meter-ab-809932

Schlagzeilen