Österreich

53-Jähriger beim Wandern in OÖ tödlich verunglückt

Ein 53-jähriger Mann aus Grieskirchen ist am Freitagvormittag am Tamberg in Vorderstoder (Bezirk Kirchdorf) bei einer Wanderung tödlich verunglückt. Der Mann klagte zuvor über Brustschmerzen, brach beim Abstieg zusammen und stürzte eine steile Rinne hinunter. Die Ärztin des Notarzthubschraubers konnte nur noch den Tod des 53-Jährigen feststellen, berichtete die oberösterreichische Polizei.

Der Grieskirchner war mit seiner 51-jährigen Ehefrau auf dem "Pfarrerweg" unterwegs, als er kurz vor dem Gipfel (1.516 Meter) über Schmerzen im Brustbereich klagte. Deshalb drehte das Ehepaar um. Beim Abstieg ins Tal auf etwa 1.090 Metern Seehöhe brach der Mann zusammen und stürze etwa zwanzig Meter über eine steile Rinne ab. Dabei zog er sich offene Wunden im Kopfbereich zu. Seine 51-jährige Frau blieb unverletzt und wurde mittels Tau ins Tal gebracht.

Der Polizeihubschrauber barg auch die Leiche des Mannes. Es wurde eine Obduktion beantragt, um die Todesursache zu klären. Sieben Bergretter aus Vorderstoder und zwei Alpinpolizisten waren im Einsatz.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.09.2018 um 06:52 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/53-jaehriger-beim-wandern-in-ooe-toedlich-verunglueckt-810961

Schlagzeilen