Österreich

64-jähriger Burgenländer nach Traktorunfall gestorben

Im Bezirk Jennersdorf ist am Dienstagnachmittag ein Mann bei der landwirtschaftlichen Arbeit von einem Traktor überrollt worden. Der 64-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er am Mittwoch im Spital starb, gab die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag bekannt.

Der Mann hatte an den Traktor einen über die Zapfwelle angetriebenen Muser (Häcksler, Anm.) angekoppelt, mit dem er Schweinefutter erzeugte. Seine Frau, die sich im Hof des Anwesens befand, hörte ihn um Hilfe schreien und fand den 64-Jährigen unter dem Häcksler liegend.

Der Verunglückte konnte ihr noch schildern, dass er beim Absteigen vom Traktor mit der Kleidung an einem Schalthebel hängen geblieben war. Daraufhin hatte sich der Traktor in Bewegung gesetzt und ihn zu Boden geschleudert.

Der Mann wurde von der Zugmaschine am Oberkörper überrollt. Im Krankenhaus wurde er in künstlichen Tiefschlaf versetzt, erlag jedoch am nächsten Tag seinen Verletzungen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.10.2019 um 12:06 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/64-jaehriger-burgenlaender-nach-traktorunfall-gestorben-61007188

Schlagzeilen