Österreich

64-jähriger Radfahrer in Ternitz getötet

Ein 64-jähriger Radfahrer ist am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Ternitz ums Leben gekommen. Wie die Landespolizeidirektion Niederösterreich mitteilte, wollte der Radfahrer die Fahrbahn auf einem Schutzweg überqueren. Dabei wurde er von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Er erlag im Spital seinen Verletzungen.

Der 45-jährige Pkw-Lenker hatte den Angaben zufolge nicht anhalten können und den aus dem Bezirk Neunkirchen stammenden Radfahrer lebensgefährlich verletzt. Der 64-Jährige verstarb im Landesklinikum Wiener Neustadt.

(APA)

Aufgerufen am 28.05.2018 um 01:40 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/64-jaehriger-radfahrer-in-ternitz-getoetet-1011580

65-jähriger Radfahrer von Auto angefahren

Montagfrüh ereignete sich in Kaprun ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Radfahrer wurde von einem Pkw angefahren, wobei der Pensionist stürzte und schwer verletzt wurde. An einer Kreuzung zwischen …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite