Österreich

65-Jähriger in Kärnten mit Auto von Zug erfasst

Ein 65-jähriger Autolenker ist am Dienstag mit seinem Auto in Feldkirchen in Kärnten von einem Zug erfasst und 200 Meter mitgeschleift worden. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, dürfte er trotz Rotlichts die Geleise an einer Eisenbahnkreuzung überquert haben. Der Mann wurde schwer verletzt.

65-Jähriger in Kärnten mit Auto von Zug erfasst SN/APA/HANS KLAUS TECHT
Der Mann wurde mit dem Hubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen.

Der Lokführer des Personenzugs hatte noch eine Notbremsung eingeleitet - trotzdem wurde das Auto erfasst. Durch die vom Auto aufgewirbelten Steine der Bahntrasse wurden eine Fensterscheibe einer Firma neben der Bahnstrecke sowie sechs geparkte Autos zum Teil schwerbeschädigt. Der Autolenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt, er wurde von der Feuerwehr befreit und mit dem Hubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen. Im Zug wurde niemand verletzt. Die Bahnstrecke zwischen Villach und St. Veit war für die Dauer der Bergungsarbeiten für zwei Stunden gesperrt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.11.2018 um 08:14 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/65-jaehriger-in-kaernten-mit-auto-von-zug-erfasst-1025608

Schlagzeilen