Österreich

650.000 Besucher beim Wiener Silvesterpfad

Der 27. Wiener Silvesterpfad hat rund 650.000 Besucher angelockt. Zwischen 14.00 und 2.00 Uhr wurden neun Standorte in der Innenstadt sowie je einer beim Riesenrad und in der Seestadt Aspern bespielt. Nach Familienprogramm, Musik, Kulinarik und Abendunterhaltung gipfelte das Fest um Mitternacht in zwei Feuerwerken am Rathausplatz und im Prater.

Neujahrsfeiern in Wien. SN/APA/HANS PUNZ
Neujahrsfeiern in Wien.

Wien habe sich "einmal mehr als Stadt des friedlichen Miteinander präsentiert", unterstrich der Veranstalter Stadt Wien Marketing in einer Aussendung. Von Zwischenfällen sei nichts bekannt. "Alles ruhig", hieß es auch seitens der Wiener Polizei, die am Abend mit 400 Beamten im Einsatz war.

Für 134 Mitarbeiter der MA 48 fing die Arbeit erst nach dem Fest an. Sie waren noch in der Nacht im Einsatz, damit sich die Wiener Innenstadt bereits in der Früh wieder gewohnt sauber präsentieren kann.

Für jene, die dann noch nicht genug haben, gibt es ein weiteres Kulturangebot: Vor der Oper und am Rathausplatz wird am 1. Jänner ab 11.00 Uhr das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker unter Dirigent Gustavo Dudamel live übertragen. Für Langschläfer wird am Nachmittag eine Aufzeichnung des Konzertes zusammen mit Highlights aus der "Fledermaus" in der Wiener Staatsoper gezeigt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 22.09.2018 um 01:37 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/650-000-besucher-beim-wiener-silvesterpfad-566695

Schlagzeilen