Österreich

66 Anzeigen bei Kontrollen von 40 Gefahrgut-Lkw in Wien

Bei der Kontrolle von 40 Gefahrgut-Transportern in Wien sind am Mittwoch von der Landesverkehrsabteilung insgesamt 66 Anzeigen gestellt und bei drei Lkw die Kennzeichen abgenommen worden. "Ein besonderes Gefährdungsmoment bestand bei einem polnischen Tankwagenzug", berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger. Auf einer Achse war wegen Abnützung der Bremsen keine Bremswirkung mehr vorhanden.

Zahlreiche Anzeigen nach Kontrollen SN/APA (LPD WIEN)/UNBEKANNT
Zahlreiche Anzeigen nach Kontrollen

Der Tankwagen war mit 25.000 Litern Sulfonsäure beladen, die etwa für die Herstellung von Farbstoffen sowie von Arznei- und Waschmitteln verwendet wird. Der beim Autobahnknoten Kaisermühlen angehaltene Lkw war auf dem Weg nach Polen und wurde sofort aus dem Verkehr gezogen.

Von den mit Unterstützung der Landesprüfanstalt im gesamten Stadtgebiet kontrollierten 40 Schwerfahrzeugen wurden sieben der Prüfstelle vorgeführt. Die zahlreichen Anzeigen betrafen kraftfahr- und gefahrgutrechtliche Vorschriften. Die drei Abnahmen von Kennzeichen und den dazugehörigen Zulassungsscheinen erfolgten laut Eidenberger wegen Gefahr im Verzug.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:15 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/66-anzeigen-bei-kontrollen-von-40-gefahrgut-lkw-in-wien-66477799

Schlagzeilen