Österreich

67-Jähriger stürzte bei Arbeiten an Hausfassade in den Tod

Tödlich hat am Samstagnachmittag für einen 67-jähriger Mann aus dem Bezirk Klagenfurt-Land ein Arbeitsunfall in der Gemeinde Gallizien geendet. Der Klagenfurter war gegen 15.00 Uhr gemeinsam mit einem 44-jährigen Mann aus dem Bezirk St. Veit/Glan damit beschäftigt gewesen, eine Holzschalung an der Außenfassade des Hauses eines 71-jährigen Pensionisten anzubringen. Dabei stürzte er ab und zog sich tödliche Verletzungen zu.

Der 67-jährige Handwerker stand auf einem Holzpfosten, welcher in einer Höhe von rund 3,5 Metern an einem Ende auf einem Alugerüst und am anderen Ende auf einem Holzbalkon aufgelegt war. Im Zuge der Schalungsarbeiten verlor er auf dem Pfosten das Gleichgewicht. In Folge stürzte der Handwerker zu Boden und schlug auf dem Erdreich auf. Dabei verletzte er sich tödlich, wie die Polizei am Abend mitteilte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 24.11.2020 um 11:23 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/67-jaehriger-stuerzte-bei-arbeiten-an-hausfassade-in-den-tod-93387706

Schlagzeilen