Österreich

"75 Prozent kommen bereits mit ihrer eigenen Maske"

Der Verbrauch bei Schutzausrüstung ist weiterhin groß. Aber immer mehr Menschen nähen ihren Mundschutz selbst.

Der Mundschutz wird individueller. SN/peacepix - stock.adobe.com
Der Mundschutz wird individueller.

Österreich trägt Maske, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Wie es aussieht, sind Masken derzeit ausreichend vorhanden. Dies nachdem es wochenlang massive Probleme gegeben hat und Pflegekräfte und Ärzte klagten, dass sie mit unzureichendem Schutz auskommen mussten. So haben die Handelsbetriebe Millionen Masken auf Lager. Damit werden sie wohl länger auskommen als ursprünglich geplant. Spar-Unternehmenssprecherin Nicole Berkmann sagt, dass "inzwischen drei Viertel der Kunden, die in Spar-Geschäfte kommen, eigene Stoffmasken mithaben". Wer keine hat, bekomme weiter eine gratis für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 03:10 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/75-prozent-kommen-bereits-mit-ihrer-eigenen-maske-86859676