Österreich

78-Jährige tot in Mühlgang in Südoststeiermark gefunden

In der Südoststeiermark ist eine Frau (78) am Dienstagvormittag tot in einem Mühlgang gefunden worden, teilte die Landespolizeidirektion am Mittwoch mit. Die Seniorin war seit der Früh abgängig gewesen, eine Suchaktion war eingeleitet worden. Ein Passant entdeckte gegen 10.30 Uhr die Tote. Es dürfte kein Fremdverschulden vorliegen.

Die Schwiegertochter der 78-Jährigen hatte kurz vor 9.00 Uhr der Polizei gemeldet, dass ihre im selben Haus lebende Verwandte seit etwa 7.30 Uhr abgängig sei. Eine Suche durch die Familie sei erfolglos geblieben. Daraufhin leitete die Exekutive eine Suchaktion u. a. auch mit einem Hubschrauber ein.

Etwa eineinhalb Stunden später meldete sich ein unbeteiligter Mann bei der Polizeiinspektion Mureck (Bezirk Südoststeiermark). Er habe in einem Mühlgang in Gosdorf eine leblose Frau gefunden. Die Feuerwehr barg den Leichnam. Es wurde eine sanitätspolizeiliche Untersuchung - eine Form der Obduktion ohne z. B. toxikologische Tests - angeordnet, um die Todesursache zu klären. Die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark betreut.

(APA)

Aufgerufen am 21.06.2018 um 02:50 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/78-jaehrige-tot-in-muehlgang-in-suedoststeiermark-gefunden-329263

Die Angst vor der Welt schreibt Lieder

Die Bands Madsen und Get Well Soon sind erfasst von einer Grundstimmung, die der Welt zu schaffen macht. Jemand müsse die Fahne der Rockmusik hochhalten, sagt Sebastian Madsen. Also hat er sich erst gar nicht …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite