Österreich

81-jährige Oberösterreicherin starb bei Brand in ihrem Haus

Eine 81-jährige Pensionistin ist am Donnerstagabend bei einem Brand in ihrem Haus im oberösterreichischen Gmunden ums Leben gekommen. Ursache des Feuers dürfte eine brennende Zigarette gewesen sein, wie die Polizei am Freitag berichtete.

 SN/ratzer

Als eine Verwandte die allein lebende Pensionistin gegen 18:35 Uhr besuchen wollte und die Haustüre aufsperrte, schlug ihr schwarzer Rauch entgegen. Die 29-Jährige verständigte sofort die Freiwillige Feuerwehr Gmunden, die binnen kurzer Zeit am Brandort eintraf. Die Einsatzkräfte konnten das Haus nur mit schwerem Atemschutz betreten. In der Küche fanden sie die Bewohnerin, für sie kam jede Hilfe zu spät.

Bereits von Anfang an bestand der Verdacht, dass der Brand auf einem Sitzmöbel im Wohnzimmer ausgebrochen war. Die Flammen dürften später von selbst wieder erloschen sein. Am Freitag nahmen Bezirksbrandermittler das Haus unter die Lupe. Sie kamen zu dem Schluss, dass eine Zigarette das Feuer ausgelöst hat. Hinweise auf andere mögliche Brandursachen lagen nicht vor.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 05:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/81-jaehrige-oberoesterreicherin-starb-bei-brand-in-ihrem-haus-584524

Schlagzeilen