Österreich

90-Jährige bei Pflege schwer vernachlässigt

Ärzte riefen bei Einlieferung in Spital Polizei: Bettlägerige Frau war von Maden befallen. Pfleger und Sohn nach ihrem Tod angezeigt.

90-Jährige bei Pflege schwer vernachlässigt SN/eva hammerer

Spricht Chefinspektor Anton Kiesl über den Fall, der am Montag an die Öffentlichkeit gedrungen ist, wird seine Stimme ganz ruhig: "Es ist schwer vorstellbar, was da passiert ist."

Gemeint ist eine schwere Pflegevernachlässigung, die tödlich enden sollte und bereits im Juni 2016 durch die Einlieferung einer 90-Jährigen in das LKH Graz entdeckt worden war. Die Ärzte schlugen damals sofort Alarm. Seit Monaten war die betroffene Frau offenbar so schlecht gepflegt worden, dass sie zum Teil von Maden befallen war. Dies sollen Sachverständigengutachten eindeutig belegen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 11.12.2018 um 03:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/90-jaehrige-bei-pflege-schwer-vernachlaessigt-1092754