Österreich

Acht Monate teilbedingt nach Sex-Attacke in Freibad

Ein 17-jähriger Afghane, der Anfang Juli in einem Linzer Freibad eine Zehnjährige begrapscht haben soll, hat im Landesgericht Wels acht Monate teilbedingt ausgefasst. Die Ermittlungen gegen den Onkel des Mädchens, der dem Burschen eine Ohrfeige versetzt hatte, wurden hingegen eingestellt, berichtete die "Kronen Zeitung".

Der 17-Jährige war auch angeklagt, weil er im April einem Passanten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihm mit dem Fuß gegen die Brust getreten haben soll. Das Urteil: acht Monate Haft, zwei davon unbedingt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:32 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/acht-monate-teilbedingt-nach-sex-attacke-in-freibad-1057780

Schlagzeilen