Österreich

Air-Race-Pilot Arch verunglückt: Immer wieder Hubschrauberunfälle in Österreich

Der österreichische Red Bull Air Race-Pilot Hannes Arch ist in der Nacht auf Freitag bei einem Hubschrauberabsturz im Großglocknergebiet in Kärnten ums Leben gekommen.

Air-Race-Pilot Arch verunglückt: Immer wieder Hubschrauberunfälle in Österreich Die Absturzstelle.
Der österreichische Red Bull Air Race-Pilot Hannes Arch ist in der Nacht auf Freitag bei einem Hubschrauberabsturz im Großglocknergebiet in Kärnten ums Leben gekommen. Im

In Österreich kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Unglücken mit Hubschraubern. Im Folgenden eine Übersicht der schlimmsten Unfälle seit 2006.

17. Juni 2014: Bei einer Bundesheerübung in der Wattener Lizum in Tirol stürzt ein Hubschrauber ab. Ein Besatzungsmitglied stirbt, die beiden anderen werden verletzt.

5. April 2014: In der oberösterreichischen Gemeinde Kirchham stürzt am Abend ein Helikopter in ein unwegsames Waldstück. Der Pilot stirbt, seine zwei Passagiere werden schwer verletzt.

30. März 2011: Ein Hubschrauber der Flugpolizei stürzt in Tirol in den Achensee. Alle vier Insassen - drei Tiroler und ein Schweizer - kommen ums Leben. Da der zweimotorige Eurocopter 135 im Wasser versinkt, dauert es zwei Tage, bis alle Leichen geborgen sind. Das Wrack wird erst nach knapp zwei Wochen gehoben.

23. Juli 2010: Im Gebiet von Dienten/Maria Alm bei der Bergstation auf dem Gabühel (Bundesland Salzburg) stürzt ein Hubschrauber ab, der für einen Materialtransport im Einsatz stand. Der erfahrene Schweizer Pilot kommt ums Leben.

10. März 2009: In der weststeirischen Bezirkshauptstadt Deutschlandsberg stirbt beim Absturz eines Hubschraubers des Innenministeriums der 39 Jahre alte Pilot. Ein 49 Jahre alter Polizist und ein Bergretter (52) werden schwer verletzt.

9. Februar 2008: Beim Absturz ihres privaten Hubschraubers im Toten Gebirge in der Obersteiermark kommen zwei oberösterreichische Piloten ums Leben.

5. März 2007: Beim Zusammenstoß eines Lastenhubschraubers vom Typ Super Puma mit einem zweisitzigen Leichtflugzeug DA20 Katana in der Nähe von Zell am See kommen acht Menschen ums Leben. Beide Piloten hatten vor dem Unglück gesundheitliche Probleme.

10. September 2006: Der Absturz eines Hubschraubers im Gemeindegebiet von St. Florian am Inn in Oberösterreich fordert zwei Todesopfer. Bei ihnen handelt es sich um einen Fluglehrer und seinen Schüler.

Quelle: APA

Aufgerufen am 11.12.2018 um 09:38 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/air-race-pilot-arch-verunglueckt-immer-wieder-hubschrauberunfaelle-in-oesterreich-1080886

Schlagzeilen