Österreich

Angefahrene Fußgängerin in Tirol erlag schweren Verletzungen

Jene 59-jährige Fußgängerin, die am Donnerstagnachmittag in Schwaz in Tirol auf einem Schutzweg angefahren wurde, ist Freitagabend in der Innsbrucker Klinik gestorben. Die Frau, die mit ihrem Rollator die Bundesstraße überqueren wollte, hatte bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen erlitten.

Beim Autolenker handelte es sich laut Landespolizeidirektion Tirol um einen 67-jährigen Deutschen. Er hatte die Frau beim Einbiegen in die Straße übersehen und angefahren. Sie wurde zunächst mit der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. Von dort wurde die Tirolerin in die Innsbrucker Klinik überstellt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 14.11.2018 um 12:16 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/angefahrene-fussgaengerin-in-tirol-erlag-schweren-verletzungen-1122790

Schlagzeilen