Österreich

Anzeige nach vernichtendem Rechnungshofbericht über die Traunseetram in Gmunden

Zwei ehemaligen ÖVP-Politikern wird Amtsmissbrauch und Untreue vorgeworfen. Die Anzeige hat der frühere Linzer Polizeidirektor Walter Widholm bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft eingebracht - als normaler Bürger, wie er betont.

Nach der vernichtenden Kritik des Rechnungshofs am Ausbau der Traunseetram in Gmunden wurde bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eine Anzeige wegen Amtsmissbrauchs und Untreue eingebracht. Das Schreiben stammt vom früheren Linzer Polizeidirektor Walter Widholm, der nun wieder in seiner Heimatstadt am Traunsee lebt. Widholm wirft dem früheren Landeshauptmann von Oberösterreich, Josef Pühringer (1995 bis 2017), sowie dem langjährigen ehemaligen Bürgermeister von Gmunden, Heinz Köppl (1995 bis 2014), Steuergeldverschwendung in Millionenhöhe vor. "Ohne entsprechendes Agieren der Funktionsträger passiert gar nichts, andernfalls ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.09.2021 um 04:17 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/anzeige-nach-vernichtendem-rechnungshofbericht-ueber-die-traunseetram-in-gmunden-94619671