Österreich

Arbeiter nach Sturz aus achtem Stock in Innsbruck gestorben

Ein 28-jähriger Deutscher, der bei Fenstertauscharbeiten am Dienstagvormittag in Innsbruck aus dem achten Stock eines Wohnhauses gestürzt war, ist wenige Stunden später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Dies sagte eine Sprecherin der Polizei gegenüber der APA. Der Mann sei aus bisher unbekannter Ursache rücklings rund 20 Meter in die Tiefe gefallen.

"Der 28-Jährige wollte einen Querbalken des Rahmens lösen, was ihm jedoch nicht gelang und er plötzlich abstürzte", erklärte die Polizistin. Der Deutsche schlug zunächst auf einem Vordach des Hochhauses auf und fiel danach weiter auf einen Parkplatz vor dem Gebäude.

Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife habe den Unfall beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Nach Reanimation durch den Notarzt wurde der Mann in die Innsbrucker Klinik gebracht. Ein weiterer Mitarbeiter und eine Zeugin mussten vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.09.2018 um 05:19 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/arbeiter-nach-sturz-aus-achtem-stock-in-innsbruck-gestorben-479191

Schlagzeilen