Österreich

Arbeiter nach Verpuffung in Hochofen in Stmk schwer verletzt

Ein 31-jähriger Obersteirer hat am Donnerstagnachmittag durch eine Verpuffung in einem Hochofen in einem Industriebetrieb im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag schwere Verbrennungen davongetragen. Der Mann wurde an den Unterarmen und im Gesicht verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt aus Mürzzuschlag vom Rettungshubschrauber "Christophorus 12" des ÖAMTC in das LKH Graz geflogen.

Der Mann aus Krieglach hatte in dem stahlverarbeitenden Betrieb in Mitterdorf im Mürztal nahe des Hochofens gearbeitet, wie die Landespolizeidirektion mitteilte. Um 14.45 Uhr kam es aus bisher unbekannter Ursache in dem Ofen zu einer Verpuffung, u.a. trafen heiße Gase den etwa sieben bis acht Meter entfernt stehenden Arbeiter. Kollegen alarmierten die Rettungskräfte.

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.11.2020 um 07:44 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/arbeiter-nach-verpuffung-in-hochofen-in-stmk-schwer-verletzt-67982731

Schlagzeilen