Österreich

Arzt droht Berufsverbot wegen Kritik an Corona-Maßnahmen

Mediziner will sich von Ärztekammer nicht mundtot machen lassen: "Nicht mehr Tote als sonst während einer Grippewelle."

Peer Eifler kritisiert die Corona-Maßnahmen der Regierung als völlig überzogen. SN/www.dr.eifler.at
Peer Eifler kritisiert die Corona-Maßnahmen der Regierung als völlig überzogen.

Peer Eifler, Allgemeinmediziner und Psychotherapeut in Bad Aussee, vertritt zur Coronapandemie eine ganz andere Meinung als die Regierungsexperten: "Diese Maßnahmen sind durch nichts gerechtfertigt. Sie sind völlig unverhältnismäßig." Dem 60-jährigen Mediziner zufolge "fallen alle auf einen riesigen angstmachenden Prozess herein". ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 31.05.2020 um 05:03 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/arzt-droht-berufsverbot-wegen-kritik-an-corona-massnahmen-86594140