Österreich

Arzt lockte Kinder in sein Seehaus

Jener Mediziner, dem sexueller Missbrauch von mindestens 95 Buben vorgeworfen wird, soll auch Aufklärungsunterricht in der Schule gegeben haben. Und er soll seine Opfer dazu bestimmt haben, ihm Nacktfotos zu schicken.

Die Dunkelziffer an Buben, die von einem Facharzt sexuell missbraucht wurden, ist hoch (Motivbild). SN/apa (dpa/archiv)
Die Dunkelziffer an Buben, die von einem Facharzt sexuell missbraucht wurden, ist hoch (Motivbild).

Jener Facharzt aus dem Salzkammergut, der seit Ende Jänner im Landesgericht Wels in Untersuchungshaft sitzt, soll seine Opfer nicht nur in der Ordination sexuell missbraucht haben. "Fast der ganze engste Freundeskreis mit Kindern ist betroffen", sagt Franz Hofmann, Rechtsanwalt in Vöcklabruck, der in dem Fall acht Opfer vertritt. Der Verdächtige habe immer wieder die Buben aus dem Kreis der Großfamilie zum Pizzaessen eingeladen, habe ihnen kleinere Geldgeschenke von 50 bis 70 Euro gemacht und sie in sein Seehaus am Attersee ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:12 auf https://www.sn.at/panorama/oesterreich/arzt-lockte-kinder-in-sein-seehaus-73952857